Architektur

ANALOG ZU DIGITAL

Die Inexio KGaA ist ein IT-Dienstleister mit Sitz in Saarlouis, der seit Jahren einem starken Wachstum unterliegt. Um das Geschäft weiter auszubauen wurde das Unternehmen auf eine Industriebrache aufmerksam, die sich unweit vom Hauptsitz zwischen Innenstadt und Saar befindet.

Ein rd. 3.700 qm großes ehemaliges Lagerhaus für Papiere und Druckerzeugnisse wird aktuell auf einer Fläche von 1.100 qm zu einem hochmodernen Rechenzentrum der Klasse 4 umgebaut. Die übrigen Gebäudeflächen bieten ab 2016 den Mitarbeitern des Unternehmens hochqualitativen Arbeitsraum und Wachstumspotential für die kommenden Jahre.

Auftraggeber

Inexio KGaA, Saarlouis

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung,
3D-Bestandsvermessung, EnEV-Nachweis,
Brandschutzkonzept

Anschrift

Saarlouis, Ludwig-Karl-Balzer-Allee

KONVERSION
EINER KARTONAGENFABRIK

Die ehemaligen Astra/Jyldis-Werke in Saarlouis produzierten Zigaretten und Kartonagen. Mit der Einstellung der Produktion Ende der 1990er Jahre wurde das rd. 36.000 qm große Betriebsgelände zu einer Konversionsfläche.

Begünstigt durch die Lage zwischen Innenstadt und Saar bot sich die ehemalige Druckerei mit Papierlager an als Büro- und Verwaltungsgebäude umgenutzt zu werden. Nach einer umfangreichen Entkernung wurde das Gebäude neu strukturiert und bis Januar 2015 umgebaut. Heutiger Nutzer des rd. 7.500 qm umfassenden Komplexes ist das Bundeszentralamt der Steuern.

Auftraggeber

Bürohaus Saarlouis GmbH

Nutzer

Bundeszentralamt der Steuern

Leistungsumfang

Generalplaner für Planung und Ausführung

Anschrift

Saarlouis, Ludwig-Karl-Balzer-Allee 2

BACKSTEIN ANNO 1877

Das Bahnhofsgebäude, das zu den ältesten im Saarland zählt, soll nach den Vorstellungen der Stadt Ottweiler baulich saniert und umgenutzt werden. Das anno 1877 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Objekt soll künftig Stadtbibliothek, Tourist-Information und das städtische Jugenzentrum aufnehmen.

Unser Büro arbeitet derzeit an den Bauanträgen und unterstützt die Stadtverwaltung mit seiner Erfahrung im Umgang mit historisch-industrieller Architektur und detailreichen Vorarbeiten, den engen Kostenrahmen einzuhalten.

Auftraggeber

Stadt Ottweiler

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Ottweiler, Bahnhofstraße

NEUES WOHNEN
AUF ALTEM MILITÄRGEBIET

Der rd. 700.000 qm große Petrisberg in Trier erlebte nach dem Abzug der französischen Armee einen schnellen Wandel. Mit der Gestaltung für die Landesgartenschau 2004 startete die Konversion zu einem lebenswerten neuen Stadtteil mit Wohngebieten, einem Wissenschaftspark und erlebnisreichen Grün- und Freizeitflächen.

Der am Rand des Petrisbergs mit Blick ins Aveler Tal errichtete Neubau folgt der kubischen Architektur, die den Petrisberg in seinem Aussehen bestimmt, bricht diese jedoch durch Schrägstellungen der Baukörper zueinander auf. Somit entstehen unter Einbezug von Oberflächen mit natürlicher Optik spannende und abwechslungsreiche Innen- und Außenräume. Hochwertige Ausstattungen und eine energieeffiziente Haustechnik runden das Gesamterscheinungsbild ab.

 

Auftraggeber

Privat

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Trier, Rudi-Schillings-Str. 23

PUBLIKUMSMAGNET
AM SEERUNDWEG

Nachdem bereits die Baurechtschaffung des rund 6,5 Hektar großen Areals am Nordufer des Stausees Losheim im Jahr 2007 durch unser Büro begleitet wurde, folgte im Dezember 2007 der Start der Planungsphase des zentralen Eingangsgebäudes mit Gartenbistro, Shop und sanitären Einrichtungen.

Am nördlichen Seerundweg entstand eine moderne und dezente Landmarke, die die angrenzende Gartenanlage und die exponierte Lage zum See zu einem Erlebnis macht. Die ansprechende, warme Innenraumgestaltung ließ bereits unmittelbar nach der Eröffnung das Bistro zum Publikumsmagneten werden. Touristen wie Einheimische schätzen die hohe Aufenthaltsqualität des 2009 an die Gemeinde feierlich übergebenen Eingangsgebäudes mit seinem Bistro – und nicht zuletzt den hausgemachten Kuchen sowie den feinen Kaffee aus der Region.

Das Gebäude wird derzeit um einen Multifunktionsraum mit zusätzlichen Lagerflächen erweitert.

 

Auftraggeber

Gemeinde Losheim am See

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Losheim am See, Nordufer des Stausee Losheim

TOR ZU DEN FIFTIES

Im Trier der Nachkriegszeit produzierte die Bobinet GmbH an ihrem Standort in Trier-West hauptsächlich Gardinen. Das später als Automobilzulieferer spezialisierte Werk stellte seine Produktion im Zuge der Insolvenz des Mutterkonzerns Eybl 2010 ein. Das Quartier erlebt derzeit mit seinen beeindruckenden Wohn- und Bürolofts einen spürbaren Wandel.

Das ehemalige Pförtnerhaus des Bobinet-Werks ist auch heute noch mit seiner 50er Jahre-Architektur ein Blickfang am Zugang zum neuen Quartier. Derzeit wird das Gebäude durch behutsamen Umgang mit dem Bestand umgenutzt. Ab Juni 2015 werden dort kleinere Gruppen bis 10 Personen stilecht tagen können.

Auftraggeber

EGP GmbH, Trier

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Trier, An der Lokrichthalle 1

FACELIFT FÜR
70er-JAHRE-ARCHITEKTUR

Die Architektur der 70er Jahre definierte sich durch klare Formensprachen. Man experimentierte und baute überwiegend mit Konstruktionen aus Beton und Glas, die die Formgebung durch ihre Materialität unterstützten.

Wie auch bei dem Gebäude „Am Gaswerk 5“ der Stadtwerke Merzig war jedoch ein winterlicher Wärmeschutz – wenn überhaupt – nur in geringfügigem Maße berücksichtigt. Die bis ins Jahr 2012 durchgeführte energetische Sanierung brachte die Fassade samt Fenster und Verschattungen sowie Großteile der Flachdächer auf einen modernen Stand.

Das Anwesen „Am Gaswerk 10“ wurde 2013 nach dem Auszug eines Mieters für die eigenen Zwecke der Stadtwerke Merzig sowie die Verbraucherberatung umgenutzt. Neue Raumfunktionen wurden gebildet, die Oberflächen modernisiert. Die Nasszellen und Sozialräume des Gebäudes, die auch dem Betriebshof dienen, wurden komplett entkernt und neu gestaltet.
Die gestalterische Anpassung der Fassade an das Hauptgebäude erfolgt im Laufe diesen Jahres.

Auftraggeber

Stadtwerke Merzig

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Merzig, Am Gaswerk 5-10

ÜBER DEN DÄCHERN

Das im Jahr 2000 neu eröffnete Gesundheitszentrum “AktiverLeben” in der Losheimer Ortsmitte erfreute sich sofort großer Beliebtheit: der großzügige Saunabereich, der auf den Cardiobereich spezialisierte Fitnessraum und die privatärztliche Praxis vereinten die Themen Gesundheit und Wohlfühlen.

Der neun Jahre später folgende Erweiterungsbau auf einem schmalen, angrenzenden Flurstück sollte diese Funktionen unterstützen und weiter ausbauen. Neben einer Fitnessetage mit Anbindung an den Gebäudebestand im Obergeschoss entstand im Erdgeschoss ein stützenfreier, 100 qm großer Kursraum. Die bestehende Saunalandschaft im Dachgeschoss wurde um eine Außensauna mit Blick über die Dächer Losheims erweitert und begeistert die Kunden des AktiverLeben mit neuen Freiluftliegen.

Auftraggeber

Dr. F.J. Remmel

Leistungsumfang

Entwurf, Planung und Ausführung

Anschrift

Losheim am See, Am Carl-Dewes-Platz 3-5

BÜRO TRIER

An der Lokrichthalle 3
ehemals Im Speyer 11, Halle 8
54294 Trier

BÜRO LOSHEIM AM SEE

Am Kapellenberg 11
66679 Losheim am See

ZENTRALE KONTAKTE

Fon +49 (0)651 / 999 88 7-0
Fax +49 (0)651 / 999 88 7-99
willkommen@studiodreizehn.de

ANFAHRT & IMPRESSUM

Anfahrt Büro Trier
Anfahrt Büro Losheim am See
Impressum